Arbeitslehre

Die zentrale Aufgabe des Fachs Arbeitslehre ist es, Jugendliche auf die Arbeits- und Wirtschaftswelt vorzubereiten. Diesen Bildungs-auftrag erfüllt der Fachbereich Arbeitslehre einerseits durch den Regelunterricht, anderseits durch zahlreiche Wahlpflichtkurse, die dem Fach Arbeitslehre angegliedert sind.

 

AL wird an der Eichendorffschule von der Klasse 5 bis zur Klasse 9 im Haupt- und Realschulzweig wöchentlich gelehrt. Arbeitslehre wird als Pflicht- und Wahlpflichtunterricht unterrichtet.

 

Die Jahrgangsstufen 5 und 6 des Hauptschul- und Realschulzweiges werden zweistündig im Klassenverband unterrichtet. Hier werden beispielsweise Themen wie „Mülltrennung“, der „Grüne Punkt“, „Umwelterziehung“, „Recycling“, „Wir planen eine Reise“ uvm. behandelt.

 

In der Jahrgangsstufe 7 und 8 des Haupt- und Realschulzweiges wird Arbeitslehre in Form von Wahlpflichtunterricht dreistündig unterrichtet. Die Schüler und Schülerinnen der Jahrgangsstufe 8 des Hauptschulzweiges absolvieren einen sogenannten kontinuierlichen praxisorientierten Unterricht jeweils im Wechsel für ein halbes Jahr an der Werner-von-Siemens-Schule und an der Käthe-Kollwitz-Schule, um schon frühzeitig auf die Berufsorientierung vorbereitet zu werden. Hier haben zusätzlich auch die Schüler die Möglichkeit ihre späteren Berufsschulen kennen zu lernen.

 

Der Wahlpflichtunterricht der Realschulklassen 7 und 8 findet in mehreren Teilbereichen statt. Die Schüler und Schülerinnen durchlaufen mehrere „Stationen.“  Dazu gehört die Schulküche, die Holzwerkstatt, sowie die Informatik. Alle Schüler und Schülerinnen werden in diesen Fachräumen speziell unterrichtet.

 

 

Schulküche

 

Die Vermittlung einer gesundheitsförderlichen Lebensführung ist einer der Bestandteile des Kochunterrichts. Die Schülerinnen und Schüler der Eichendorffschule erwerben hier grundlegende Kenntnisse zur gesünderen Ernährung und setzen diese anschließend in der Küche um.

 

 

Holzwerkstatt

 

Der sachgerechte Umgang mit dem Naturwerkstoff Holz unter Einbeziehung der Sicherheitsregeln an ausgewählten Maschinen und Werkzeugen der Holzverarbeitung stehen beim Unterricht in der Holzwerkstatt im Vordergrund. Praktisches Arbeiten vermittelt direkte Erfolgserlebnisse, die gerade bei Schülern mit Lernschwierigkeiten dafür sorgen, dass Schule ganz anders wahrgenommen wird. Schüler können sich ausprobieren und Erfahrungen sammeln, die sie in die Entscheidungsfindung bei der Berufswahl einbeziehen.

 

Informatik

 

Die „4. Industrielle Revolution“ und die „Digitalisierung als neue Kulturtechnik“ erfordern in einem ersten Schritt eine Einführung und Grundkenntnisse am PC und das Erlernen eines kritischen Umgangs mit den Medien. Dazu bietet die Eichendorffschule den Jahrgangstufen 7 und 8 im Wahlpflichtunterricht einen Grundkurs PC mit Grundlagen der PC-Arbeit und Arbeiten mit den Programmen Word, Excel, PowerPoint an. Hierbei wird ein besonderer Fokus auf gutes Präsentieren gelegt. Ein weiterer Kurs beschäftigt sich mit Zeichnen am PC, in dem Arbeiten mit dem PC erlernt wird. Mit einem Zeichenprogramm wird räumliches Sehen vermittelt und gezeigt, wie man Zeichnungen in Fluchtpunktperspektive anfertigt.

 

In den Jahrgangsstufen 9 und 10 können Schüler der Realschule und des Gymnasiums im Wahlpflichtunterricht im WEPP-Kurs (WordExcelPowerPoint) Kenntnisse im Umgang mit dem PC erwerben. Schüler haben hier die Möglichkeit, sowohl für ihre Schullaufbahn als auch für den Beginn einer Ausbildung das Arbeiten mit den genannten Programmen zu erlernen und zu vertiefen.

 

 

Berufspraktika

 

Zusätzlich absolvieren alle Schülerinnen und Schüler aus der Jahrgangsstufe 8 das erste von zwei zweiwöchigen Betriebspraktika.

 

Die Jahrgangsstufe 9 des Hauptschulzweiges macht ein Praktikum, welches wöchentlich an einem Tag für den Zeitraum eines Jahres stattfindet, sowie das zweite zweiwöchiges Betriebspraktikum.

 

Die Jahrgangsstufe 9 des Realschulzweiges absolviert auch ihr zweites Betriebspraktikum. Im Unterricht wird zusätzlich explizit nochmals Bewerbungstraining in jeglicher Form durchgespielt. Einige Themen hier sind beispielsweise das Erstellen eines Lebenslaufes, Schreiben einer Bewerbung, Verhalten in Betrieben, Rollenspiele, Bewerbungstests etc.

 

Auch der Gymnasialzweig der Jahrgangsstufe 9 führt ein zweiwöchiges Betriebspraktikum verpflichtend durch.

 

 

[zurück]

Eichendorffschule Wetzlar

Kooperative Gesamtschule

Kontakt

Berliner Ring 15
35576 Wetzlar 

 

Telefon  06441 / 51696

Telefax  06441 / 5805

E-Mail    Sekretariat@eichendorffschule-wetzlar-ldk.de

 

Termine

26.04.2018 Girls'Day / Boys'Day
   
27.04.2018 H/R Prüfung
   
11.05.2018 bewegl. Ferientag
   
14.05. - 18.05.2018 Klassenfahrt 10a
   
15.05. - 18.05.2018 H/R Prüfung Nachtermin
   
01.06.2018 bewegl. Ferientag
   
04.06. - 08.06.2018 Wanderwoche
   
13.06.2018 Entlassfeier
   
22.06.2018 Zeugnisausgabe
   
25.06. - 03.08.2018 Sommerferien
Druckversion Druckversion | Sitemap
Eichendorffschule Wetzlar